Danke, liebe Nachbargemeinden – Die Stimmbevölkerung von Dübendorf, Volketswil und Wangen-Brüttisellen will die zivile Fliegerei in Dübendorf verhindern. Die Stimmbevölkerung der drei Gemeinden sagte am 26.11.2017 deutlich Ja für ihr Konzept „Historischer Flugplatz mit Werkflügen“ und treten so dem Bund proaktiv gegenüber.  Jetzt wird durch die drei Gemeinden eine Aktiengesellschaft gegründet.

Die Flugplatz Dübendorf AG, vom Bund beauftragt, den zivilen Flugplatz zu planen, hat Anfang November bereits ihre Vision des künftigen Zivilflugplatzes vorgelegt. Die drei Gemeinderäte sind allerdings überzeugt, dass sich mit dem Abstimmungsergebnis die Voraussetzungen deutlich verbessert haben. Das Konzept stehe auf einer sehr verlässlichen Basis. Auf dieser Grundlage wollen die Standortgemeinden nun den Dialog mit Kanton und Bund weiterführen.

Ein breit abgestütztes, gemeinsam getragenes Konzept als Grundlage für Verhandlungen mit Kanton und Bund? Das  wäre vielleicht auch eine Idee für Dietlikon und seinen Krampf mit dem 4. Gleis/ Bahnhof der SBB?


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.