Hier geht zum Artikel im Zürcher Unterländer.

Zum 4.Gleis/ Brüttenertunnel der SBB in Dietlikon haben Einwohner des Quartiers „In Lampitzäckern“  eine differenzierte Stellungnahme mit einer Zukunftslösung für Dietlikon erarbeitet. Sie wurde innert einer Woche bereits von über 160 Dietlikern unterzeichnet und nun eingeschrieben an Bundesrätin Doris Leuthard geschickt. Zudem wurde die Stellungnahme per Mail an die Baudirektion des Kantons Zürich und an weitere Amtsstellen gesendet.

Das Schweizer Bahnnetz wird bis 2035 massiv ausgebaut. Kostenpunkt: 11,5 Milliarden Franken. Das Generationenprojekt wird Dietlikon zunächst in eine Grossbaustelle verwandeln und das Dorf dann nachhaltig verändert zurücklassen (siehe Box).  Der Bund hat nun im Januar 2018 eine Vernehmlassung zu den aktuellen Planungsabsichten durchgeführt.

Komplett versenkter Bahnhof mit darüberliegendem neuen Dorfteil

Der Vernehmlassungstext mit den 160 Unterschriften schlägt deshalb eine komplett versenkte Bahn- und Bahnhofinfrastruktur im Siedlungsgebiet Dietlikon vor.

Damit die Realisierung eines unterirdischen Bahnhofes Dietlikon mit Verkehrsdrehscheibe Faisswiesen zu Bus und Glattalbahn nicht an den Mehrkosten scheitert, soll über den vier SBB Durchfahrts-Trassen ein neuer Dorfteil im heutigen Gleisbereich entstehen.  Anstatt die Situation  zu verschärfen, wird so das Generationenprojekt für die Gemeinde Dietlikon, aber auch für die SBB, das Bundesamt für Verkehr und die kantonale Baudirektion Kanton Zürich zu einem Leuchtturmprojekt einer umwelt- und siedlungsverträglichen Ortsentwicklung mit Vorbildcharakter. Auch wird  zumindest oberirdisch das Dorf „zusammen wachsen“ wie im Strategieplan 2020 der Gemeinde Dietlikon vorgesehen. Eine Win-Win Situation für alle Beteiligten und Betroffenen.

Den Text mit den Beilagen und den 160 Unterschriften finden Sie hier.

Gemeinde erstellte Vernehmlassungsvorlage für die Bevölkerung

Die Gemeinde Dietlikon hatte auf ihrer Internetseite eine Muster-Stellungnahme zum Download aufgeschaltet. Die Muster-Stellungnahme fokussiert das SBB-Viadukt auf der Höhe des Quartiers «In Lamitzäckern» und fordert eine Unterwerfung. Viele Einwohner haben von dieser zusätzlichen Möglichkeit einer einzelnen Stellungnahme Gebrauch gemacht. Dazu schreibt der Gemeinderat in seiner Medienmitteilung: Sollte der Bund an der weiteren Projektierung einer Brücke anstelle eines Tunnels festhalten, wird der Gemeinderat Dietlikon das gesamte Projekt für den Brüttener-Tunnel kategorisch ablehnen und dieses Vorhaben mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln bekämpfen.

Stellungnahme der 160 Einwohner zur geplanten SSB-Brücke

Auch die von den Dietliker Quartierbewohnern ausgearbeitete Stellungnahme bevorzugt eine Unterwerfung anstelle einer SBB-Brücke vor der Haustüre des Quartiers. Ergänzend fordert sie aber mit Nachdruck  auch hier eine kooperative Master- oder Leitplanung in Zusammenarbeit mit der Gemeinde, wie im technischen Bericht des SBB Vorprojekts 2016 für den Raum Bahnhof/ Faiswiesenparkplatz/ Bahnhofstrasse und  im Planungsbericht zur Bau- und Zonenordnung der Gemeinde Dietlikon 2014 für die Bahnhofstrasse festgehalten


Box: Stichwort Brüttnertunnel – Auswirkungen für Dietlikon:
Auf unserem Gemeindegebiet sehen die Ausbaupläne der SBB den Bau eines Tunnelportals als Anschluss zum ebenfalls geplanten Brüttenertunnel sowie den Ausbau der Strecke Zürich – Winterthur auf vier Gleise vor. Das oberirdische, zusätzliche Gleis wird in Dietlikon den  Abbruch des bestehenden Bahnhofgebäudes, eine Verschiebung der Bahnhofstrasse, eine endgültige Zerschneidung unseres Dorfs mit vier Geleisen und über 50% mehr Bahnlärm im Endausbau auslösen. Darüber hinaus ist beim Quartier «In Lamitzäckern» ein mehrerer hundert Meter langer und über 15m hoher SBB-Viadukt geplant, welcher über die heutigen Geleise führt soll. Der Ausbauschritt ist ein massivster, baulicher Eingriff in unser Dorf. Die bisherigen Planungsabsichten der SBB werden die Standort- und Lebensqualität Dietlikons im Herzen beeinträchtigen und zu einer spürbaren Verschlechterung der Wohnqualität entlang der Bahnlinien führen.


 


1 Comment

Jürg Hinnen · 22. Januar 2018 at 11:29

Stichwort: Brüttenertunnel
Ein komplett versenkter Bahnhof mit darüber liegendem Dorfteil ist die einzig vernünftige Lösung.
Euren Einsatz für Dietlikon finde ich super! Leider bin ich nicht um eine Unterschrift gebeten worden für eure Stellungsnahme.
Es grüsst euch
Jürg Hinnen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.