Dietliker Behörden gestalten gerne städtebaulich. Am Beispiel des Nägelihof-Neubaus Wohnen im Alter:

Beeindruckend. Wer städtisch bauen will, macht auch eine konsequente, adäquate Ortsplanung. In Städten wird Tempo 30 zur Norm, schreibt die NZZ. Jetzt kommt Tempo 20, so die Zeitung weiter. Das sind Begegnungszonen. Gibt sich der Gemeinderat und die Schulpflege bei der aktuellen Diskussion deshalb noch bedeckt? Wer weiss.    – Hier die etwas andere Einschätzung des Netz Dietlikon zur Haltung der Dietliker Behörden im Kurier-Artikel vom 14. Dezember 2018.

 

Zum ganzen  NZZ-Artikel

Hier geht’s zu den Haltungen der Dietliker Behörden und  Parteien.

< Zurück zur Hauptseite


1 Comment

Amadeus von Arb · 26. Mai 2019 at 12:24

Nur ein selbst fahrendes Auto kann solch tiefe Geschwindigkeiten konsequent einhalten. Aufgepasst, die e-bikes sind heute schon das grössere Risiko, weil dafür nicht einmal ein Führerausweis benötigt wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.