Am 19. Mai stimmen Dietlikerinnen und Dietliker über den Baukredit von rund 10 Mio. Franken für den Umbau und die Erweiterung des Alterszentrums Hofwiesen ab. Bleibt zu hoffen, dass es bei dieser Summe bleibt, denn erfahrungsgemäss sind bei derartigen Bauvorhaben mit Mehrkosten zu rechnen.

Das Alterszentrum ist nun schon fast 30 Jahre alt und ausser ein paar kleineren Um- und Ergänzungsbauten, wurden lediglich Massnahmen zur Werterhaltung durchgeführt. Eine umfassende Sanierung und eine Anpassungen der Räumlichkeiten an veränderte Nutzungsansprüche ist in nächster Zeit unumgänglich. Deren Umsetzung sollte auch ausser Frage stehen.

Geplant ist, dass nicht nur die Privaträumlichkeiten für die Pensionäre entsprechend ihrer Bedürfnisse gestaltet werden und das Gebäude an neue brandschutztechnische Bestimmungen angepasst wird, sondern auch das Restaurant mit einem Ergänzungsbau, um fast das doppelte der jetzt bestehenden Fläche erweitert werden soll, (von jetzt ca. 180m2 auf neu ca. 337m2, excl. Eingangsbereich u. Korridor von 71.5m2), denn die Gemeinde möchte mit dem Restaurant auch den Pensionären der Alterswohnungen der Stiftung Hofwiesen eine Begegnungszone schaffen, was im Grossen und Ganzen auch sinnvoll zu scheinen mag. Energetische Sanierungen sind am bestehenden Gebäude leider nicht vorgesehen, obwohl es durchaus sinnvoll wäre das Gebäude für die Zukunft und damit für die nachfolgende Generation fit zu machen.

Die entsprechenden Mehrkosten die beim Bau und später beim Unterhalt des neuen Restaurants anfallen, gehen zu Lasten der Bewohner des Alterszentrum obwohl ein Teil der Pensionäre aufgrund ihrer Beeinträchtigung kaum in der Lage sein wird, das räumliche Angebot entsprechend zu nutzen.

Die Stiftung Hofwiesen als private Institution, wird sich hingegen weder an den Bau- noch an den Unterhaltskosten beteiligen. Vielmehr wird sie durch die Vermietung von Räumlichkeiten an das Alterszentrum vom Um- und Erweiterungsbau finanziell profitieren. Denn durch die Neuorganisation im Erdgeschoss des Zentrums fallen Mehrzweckräume weg und müssen anderenorts gemietet werden.

Die Dietlikerinnen und Dietliker können am 19. Mai nur über dieses eine Projekt abstimmen. Obwohl seit 2014 insgesamt 6 Entwürfe in verschiedenen Ausarbeitungsphasen in Auftrag gegeben wurden, gibt es leider kein Alternativprojekt welches nur die Bedürfnisse der Bewohner des Alterszentrums sowie sicherheits-brandtechnische und allenfalls energiespezifische Massnahmen in den Fokus stellt.

Nähere Angaben zum Projekt finde sie unter: www.dietlikon.ch/gemeinde-dietlikon/verwaltung/projekte/umbau-erweiterung-azh/, oder unter Amtliche Publikationen 2019, Abstimmungsunterlagen


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.